Konzept zur Einschulung Startseite Rund um die Schule Über uns Klassen Impressum Webmaster © 2016 Gisperslebener Schule

Konzept zur Einschulung

    Der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule ist ein besonders herausfordernder Lebensabschnitt. Für Familien bedeutet dies mehr als nur die Neuordnung von Alltagssituationen. Für die Erzieherinnen der KiTa und die Lehrerinnen ist der Übergang ein pädagogisches Arbeitsfeld, in dem die intensive Zusammenarbeit mit allen Beteiligten erforderlich ist. Aus diesem Grund wurden mit fünf KiTas Kooperationsvereinbarungen getroffen - „Bussi Bär“ - „Grashüpfer“ - „Nesthäkchen“ - „Arche Noah “- “ Tiefthaler Strolche” Zum gelingenden Übergang von KiTa in die Grundschule trägt in besonderer Weise eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit von Eltern, KiTa und Schule bei. Im Vordergrund stehen dabei Individualität und Entwicklungsstand des Kindes. Eltern, Erzieher und Lehrer verständigen sich wiederholt über die Bildungsbedürfnisse der Kinder.   Die Schulleitung, die Beratungslehrerinnen sowie die Leiterinnen der Kitas treffen sich regelmäßig zu gemeinsamen Beratungen. Hier werden Projekte, Feste und andere wichtige Vorhaben geplant, reflektiert und ausgewertet (Schuleinführung, Projektwoche, Weihnachtsprogramm, Weihnachtsmarkt, Schulfest, …). Die zukünftigen Klassenlehrerinnen sowie die Beratungslehrerin hospitieren in den Kitas. Somit erhalten sie einen Einblick in ihre Arbeitsweise und lernen die Kinder mit ihren Fähigkeiten  und individuellen Stärken kennen. Sie können an eingeführte Rituale und Methoden anknüpfen, die den Kindern vertraut sind und ihnen ein Gefühl der Sicherheit geben.  Umgekehrt gewinnen die Erzieherinnen Einsicht in das Schulleben und können Rückschlüsse auf ihre geleistete Arbeit ziehen.
In mehreren Elternabenden werden Eltern über die neuen Anforderungen, die mit dem Schuleintritt einhergehen, informiert und beraten. Wir stellen ihnen unsere Schule vor und sie erhalten Hinweise, wie sie ihrem Kind den Einstieg in den Schulalltag erleichtern können.   Um über die Schulneulinge aussagekräftige Informationen zur körperlichen und geistigen Entwicklung, aber auch über Defizite zu erhalten, laden wir die künftigen Schülerinnen/Schüler entweder in der Kindergartengruppe oder in gemischten Gruppen zu einer Reihe von Schnuppertagen ein, an deren Ende ein gemeinsamer Unterricht mit den jetzigen Erstklässlern steht. Während der gesamten Zeit werden Informationen zu den Bereichen Grob- und Feinmotorik, Sprachfähigkeit, Mengenauffassung, Symbolverständnis, Konzentrations- und Merkfähigkeit, räumliches Sehen, Anweisungsverständnis, Anstrengungsbereitschaft und Sozialkompetenz gewonnen. Hier erhalten die zukünftigen Schulanfänger einen ersten Einblick in den Schulalltag und  lernen die Räumlichkeiten  der Schule sowie neue  Bezugspersonen kennen. Mit jedem Besuch soll die Neugier und die Freude auf das Leben als Schulkind geweckt und gefördert werden.  
Grundschule 20 “Gisperslebener Schule”